Kümmel

Kümmel

Botanischer Name: Carum carvi
Drogenname: Carvi fructus, aetheroleum
Weitere Namen: Brotkümmel, Feldkümmel, Garbe, Kimmich, Kumach, Kümmich, Wiesenkümmel
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Standort: sonnig bis halbschattig; nährstoffreiche, lehmige und eher schwere Böden
Aussaat: Ende März- Ende April
Blüte: Mai – Juli
Ernte: Juli

Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Carvon, Limonen, Flavonoide, fettes Öl, Gerbstoff, Harz, Kohlenhydrate, Proteine

Eigenschaften: antibakteriell, antiseptisch, appetitanregend, beruhigend (karminativ), blähungswidrig, durchblutungs-fördernd, entkrampfend, krampflösend, schmerzlindernd, verdauungsfördernd

Anwendungen: anregend, Blähungen, Durchfall, erfrischend, erleichtert Geburtsvorgang, Gelenksbeschwerden, Husten, Kolik, Krampf im Darm , Magen-Darm-Beschwerden, Magenkrampf, Menstruationsbeschwerden, Muskel- und Gelenksbeschwerden, muttermilchfördernd, nervöse Unruhe, Rheuma, rheuma-tischer Kopf- oder Zahnschmerz, Stress, Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl

Kümmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert