Neurodermitis und Stress

Mentaltraining

Stress – Ursache für Ihre Neurodermitis!?

Zumindest war es bei mir so.

(Ja auch Kinder können gestresst sein.)

Schneller, besser, weiter … liegt uns Menschen im Blut. Wir wollen immer mehr in kürzerer Zeit erreichen. Unsere To Do Listen enden nie .. Stress … Druck…

Dieses Gefühl immer machen zu müssen, effektiver zu sein, jede Auszeit auf später zu verschieben, bringt Stress in unserem Körper hervor. Stress ist nicht immer schlecht, er treibt uns an und bringt uns zum Tun.

Nur solange wir gestresst sind, befinden wir uns im Überlebenskampf – Modus. Das bedeutet, dass unter anderem die Verdauung, das Immunsystem oder die eigene Hautgesundheit auf Sparflamme laufen. Sie sind nicht überlebenswichtig. Daher dem Körper egal. Alle Energie geht im Stressmodus in die Muskeln, den Blutdruck usw., denn Kampf oder Flucht (oder Tod stellen) ist dann das Einzige was zählt.

Es ist nicht leicht, einmal durchzuatmen oder sich Ruhe und eine Pause zu gönnen. Wenn das jemand versteht, dann ich (stressgeplagte Ex-Neurodermitikerin).

Darum können Sie mir glauben, wenn ich Ihnen sage, dass bereits 5 min in Ruhe einen großen Effekt für Ihr Wohlbefinden und Ihre Haut haben können. Gönnen Sie sich dir einfach und konzentrieren Sie sich auf das, was wichtig ist, nämlich Sie. Und das mach ich jetzt auch gleich.

Übrigens auch extreme Vorfreude kann Stress bringen und einen Neurodermitis Schub auslösen. Ich kann mich da an was erinnern … Der Moment hätte nicht blöder sein können … aber das ist eine andere Geschichte.

P.S. Hypnose kann helfen