Pfeffer

Pfeffer

Botanischer Name: Piper nigrum
Drogenname: Piper nigrum fructus
Pflanzenfamilie: Pfeffergewächse = Piperaceae
Standort: Tropengewächs, Halbschatten
Aussaat: ganze Jahr
Vermehrung: Samen
Blüte: ganzjährig nach ca. 7 Jahren
Verwendete Teile: Früchte

Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, fettes Öl, Piperin, Polysaccharide, Säueamide

Eigenschaften: abwehrsteigernd, antibakteriell, antibiotisch, antimikrobiell, antioxidativ, appetitanregend, blutzuckersenkend, durchblutungsfördernd, gefäß-erweiternd, harntreibend, krampflösend, leberschützend, schmerzstillend, stoff-wechselfördernd, tumorhemmend, verdauungsfördernd, verstärkt die Wirkung von anderen Heilpflanzen, wärmend

Anwendungen: Abwehrschwäche, Durchfall, Epilepsie, erhöhte Blutfettwerte, Fieber, Halsentzündung, Immunschwäche, Magenschwäche, Verdauungsbe-schwerden, Verstopfung

Pfeffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert