Wegwarte

Wegwarte

Botanischer Name: Cichorium intybus L.
Drogenname: Cichorii radix, folia
Weitere Namen: Gemeine Wegwarte, Hansl am Weg, Rattenwurz, Sonnenwedel, Sonnenzwiebel, Wege-leuchte, Zichorie, Zigeunerblume
Pflanzenfamilie: Korbblütler
Standort: trockener, teifgründiger Lehmboden, sonnig
Aussaat: ab Mitte Mai
Vermehrung: Wurzelteilung im Frühling
Blüte: Juli bis Oktober
Verwendete Teile: Blätter, Blüten und Wurzeln
Ernte: Blätter im Sommer, Wurzel im Herbst

Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Folsäure, Gerbstoffe, Intybin, Inulin, Kalium, Mineralstoffe, Selen, Vitamin C, B, Vorstufe Vitamin A, Zink, Zucker

Eigenschaften: abführend, appetitanregend, blutstillend, harntreibend

Anwendungen: abnehmen, Anregung, Bauchspeicheldrüse, Blähungen, Darmträgheit, Einschleuserpflanze für Kalium, Gallenbeschwerden, für eine gelöste Stimmung und bessere Laune, Hauterkrankung, Kopfschmerz, Kräftigung, Leberkrankheiten, Milz, Stärken der Darmzellen und krebsabwehrender Bakterien, Stoffwechselstörung

Wegwarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert