Zwiebel

Zwiebel

Botanischer Name: Allium cepa
Drogenname: Allii cepae bulbus
Weitere Namen: Bolle, Fölle, Gartenzwiebel, Zibel, Zippel, Zwaibel, Zwiefel, Zwiewel
Pflanzenfamilie: Zwiebelgewächse = Alliaceae
Standort: guter Gartenboden, sonnig 
Aussaat: März/April und August
Vermehrung: Steckzwiebel
Verwendete Teile: Zwiebelknolle
Blüte: Juni bis August
Ernte: August bis Oktober

Inhaltsstoffe: Allicin, Alliin, Asparagin, ätherische Öle, Carotin, Cholin, Essigsäure, Fluor, Fumarsäure, Gerbstoff, insulinähnliches Pflanzenhormon, Jod, Kaffeesäure, Kalium, Kalziumoxalate, Kieselsäure, Linolsäure, Lithium, Lutein, Magnesium, Mangan, Oleanolsäure, Oxalsäure, Pektin, Phosphor, Polysulfide, Provitamin A, Rutin, Salicylate, Schwefel, senfölähnliches, Glykosid, Trigonellin, Vitamin E, B, C, Zink, Zitronensäure

Eigenschaften: antibakteriell, auswurffördernd, blutbildend, Blutzucker senkend, entzündungshemmend, gallensaftbildend, harntreibend, Herz stärkend, husten-lindernd, krampflösend, Magen anregend, magensaftregulierend, schleimlösend, tonisierend

Anwendungen: Arteriosklerose, Blähungen, Bluthochdruck, Brandwunde, Bronchitis, brüchige Finger- und Fussnägel, Diabetes, Durchfall, Eierstockentzündung, eitrige Wunde, Erfrierung, Fieber, Flechten, Furunkel, Gebärmutterentzündung, Gefäß- und Herzkreislaufsystem, Gehör, geschwollene Füße, Gicht, Haarausfall, Halsentzündung, Hämorrhoiden, Heiserkeit, Husten, Infektion, Insektenstich, Keuchhusten, Kopfschmerz, Mittelohrentzündung, Nagelbettentzündung, Nasenbluten, Nierenschwäche, Ödeme, rheumatischer Schmerz, Scheidenentzündung, schlecht heilende Wunde, Schuppen, Skorbut, Unterleibsentzündung, Verdauungsschwäche, Verstopfung, Vorbeugung Star, Würmer

Zwiebel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert